Let’s play für B.

Bevor das letztgültige Wort zum alten Schweden (Teil 3 mittlerweile), oder, wie Ryan Gosling garantiert in seiner leicht schläfrigen Art sagen würde: the old Elk, von dieser Kanzel aus in die weite Welt rausposaunt wird– der Blog steht noch aus; verzögert sich –, eine Zwischenlösung, die auch bestimmt eine ganze Lösung hätte sein können, dies aber, das habe ich bereits erwähnt, nicht ist. Eine Playlist, die ich als DJ für das Fest der alten Dame aus Tirol (50!!!; ein hartes Alter – sofern mich meine Erinnerung nicht täuscht; wo sich die Spreu vom Getreide bzw. alten Maissorten auf überaus häßliche Weise trennt usw.), von der die Rede im Blog zuvor war, erstellt habe und deren Stücke ich bei der denkwürdigen Gelegenheit vor nahezu einer Woche partiell auch ungefähr 50 Gästen serviert habe. Die Stücke kamen gut an – und wiederum, beim genauen Hinsehen, wohl mäßig gut. Jedenfalls habe ich trotz tatkräftiger Hilfe von Walter – vielen Dank an dieser Stelle gerade an Dich – den Saal nicht zum sog. Kochen gebracht. Zum Köcheln schon, nicht aber zum großen K. Der eine und auch der andere hat gezappelt, stimmt schon; in meiner Funktion als halber Halbgott muß mir da ein halbierter Erfolg vermutlich reichen.  Beim nächsten Mal wird alles anders. Oder alles gleich. Läuft wahrscheinlich im Prinzip aufs Gleiche hinaus. Genug aber des gediegen schwermütigen Denkens. Nun also die Playlist – so nennt man es vermutlich fachmännisch in jenen Kreisen, die ich weekends, wenn meine Frau mal nicht aufpaßt und die Nacht dunkel genug ist, aufsuche, um mich in der Großstadt mit Underground zu füttern – gut und aus jetzt: eine Playlist, die einzig zum Tanzen anmieren sollte und nicht chronologisch abläuft und jeden echten DJ/jede echte DJane vor den Kopf, egal ob nun mit  Schirm- oder Pudelmütze auf Haupthaar, ordentlich stoßen dürfte. – Das täte mir auf jeden Fall gefallen.

Eddie Cochran: Let’s Get Together
Santogold: You’ll Find a Way
Robert Wyatt: Heaps of Sheeps
Kult: Maria ma syna
Minnie Riperton: Reasons
The Fall: Sing! Harpy
Suicide: Wild in blue
Billy Bragg: This Guitar Says Sorry
Gerald Wilson: El Presidente
Chumbawamba: Slap!
Toots & The Maytals: Sit Right Down
The Primitives:Crash
Blondie: Hanging On the Telephone
Yellow Magic Orchestra: Yellow Magic (Tong Poo)
Queens Of The Sone Age: The Way You Used To Do
Tindersticks: Help Youself
Loose Joints: Pop Your Funk
M.I.A: Matangi
Micachu: Golden Phone
Warsaw Village Band: Isue/Sun Celebration
Rabih Abou-Khalil: Blue Camel
Laura Cantrell: Poor Ellen Smith
Sly & Robbie: Bank Job
Denise LaSalle: Good Goody Getter
Boots For Dancing: Salt in the Ocean
Rahsaan Roland Kirk: Which Way Is It Going
Blumfeld: Jet Set
Laurie Anderson: Only an Expert
Franz Ferdinand: Do You Want To
Ohio Players: Skin Tight
Love: A House Is Not a Motel
Kraftwerk:Taschenrechner
Duke Ellington: Blue Pepper
Ann Peebles: Come To Mama
Luther Vandross: Til‘ My Baby Comes Home (Dance Version)
Battles: Atlas
Stevie Wonder: Keep on Running
Attwenger: Dog
Chic: Everybody Dance
Santigold: Go!
The Dixie Cups: Iko Iko
Prince: America (21:45 Min.-Version)
Underworld: Undernewth the Radar
Sleater-Kinney: Fangless
Plaid: Squance
Gil Scott-Heron: New York Is Killing Me
Republika: Biala flaga

Ist längst nicht alles.
Reicht aber fürs Erste. Als Gottgleicher – der Mensch an sich wurde ja vom Herrgott nach seinem Ebenbild etc. – habe ich von oben die folgende Weisung zu empfangen gemeint: Um Gottes willen, keine Hits an diesem schönen Winterabend. Habe mich dann halbwegs daran gehalten (Ausnahmen: Wonder, Blondie, Kraftwerk). Hoffe jetzt, nicht sofort oder auf der Stelle, aber peu a peu, sanft ins Paradies, wo ER – freilich mit SEINEM Nebenwohnsitz – daheim ist, zu entwischen.

Eine Antwort auf „Let’s play für B.“

  1. Aus den ach so geschundenen Fingern gesogen – aber schön
    Marie P.
    Habe echt lang gelacht.
    Und ja, der Walter hat für die Party der junge Dame aus Tirol alles gegeben – auch schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*